50 jähriges Vereinsjubiläum der Skizunft Römerstein mit Open-Air-Kulturveranstaltung

Für die Skizunft Römerstein steht das gesamte Jahr im Zeichen eines besonderen Jubiläums. Der Verein wird 50 Jahre alt. Mit etlichen Aktionen und Festen wird das gefeiert. Die Vorbereitungen haben schon vor Wochen begonnen. Nun steht das Programm. Gefeiert wird vom 21. bis 23. Juli 2022. Anlässlich des Jubiläums konnte die Skizunft wieder die Hillu`s Herzdropfa, Markus Zipperle & Elsbeth Gscheidle mit einem „NEUEN“ Programm an Land ziehen. Mit ihrem herzhaft schwäbischen Kabarett sind Hillu, Franz, Markus Zipperle und Elsbeth Gscheidle weit über die Landesgrenze hinaus bekannt. Dieses Feuerwerk an schwäbischer Schlagfertigkeit gastiert am Donnerstag, 21. Juli 2022 in Römerstein/Böhringen. Wir laden Sie ein, einen unvergesslichen Streifzug durch unser schönes Schwobaländle zu erleben. Der Eintritt beträgt 20,00€ und wird Vor-Ort an der Abendkasse bezahlt. Die Open-Air-Veranstaltung findet im „Alb-Skistadion Dieter Winkler“ beim Albstadion in der Aglishardter Str.  im Freien statt. Bei Schlechtwetter gibt es eine Ausweichmöglichkeit. Diese wird gegebenenfalls rechtzeitig bekannt gegeben. Sprich, die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Für das leibliche Wohl ist durch den Förderverein der Skizunft Römerstein bestens gesorgt, sowie Bierbänke zum Sitzen. Eine geringe Anzahl an Stühlen gibt es natürlich auch. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und die Gäste müssen sich vorab telefonisch oder per e-Mail anmelden. Um 18.00Uhr ist Einlass. Veranstaltungsbeginn ist  um 19.00Uhr. Nun hoffen wir auf einen schönen, unvergesslichen Sommertag und zahlreichen Besucher, die gemeinsam mit uns einen tollen Abend verbringen werden. Anmeldungen nehmen Familie Feller unter 07382/941446 bzw. marionfeller@gmx.de oder Familie Füllemann unter 07382/941652 bzw. metallbau-fuellemann@t-online.de entgegen. Die Eintrittskarten werden wir für sie reservieren. Je nach Wetter werden wir den Veranstaltungsort rechtzeitig unter www.skizunft-römerstein.de bekannt gegeben. Nach einem hoffentlich unvergesslichen Abend geht es am Freitag, 22.07.2022 gleich weiter. Am Vormittag findet im Rahmen des Jubiläums und der Sportwoche des TSV Böhringen 1919 eine Sportmesse mit der Grundschule Römerstein statt. Dort stellen die Abteilungen Mountainbike, Rope Skipping, Fußball, Breitensport und natürlich die Skizunft ihre Abteilungen vor und stellen ein schönes Programm für die Kinder auf die Beine, wobei sich die Schüler*innen sportlich betätigen werden und somit Einblick in das Sportangebot der Gemeinde Römerstein bekommen werden. Am Abend lädt die Skizunft  um 19.00Uhr zu einem Festakt mit Ehemaligentreffen ein. Dazu wollen wir natürlich alle Ehemalige, jetzige Aktive, Sponsoren und Gönner begrüßen. Anmeldung für das Ehemaligentreffen nimmt ab sofort Annette Reutlinger unter:  famtown@t-online.de  entgegen.

Weiter geht es am nächsten Tag mit einem weiteren Highligt. Es findet das erste Rennen der neuen Langlaufsaison 2022/2023 statt. Die Skizunft Römerstein ist am Samstag, 23. Juli 2022 Ausrichter der VR Talentiade und des Skiroller Cups des Schwäbischen Skiverbandes.

Die Skizunft Römerstein und die Volksbank Münsingen eG suchen talentierte Nachwuchslangläufer. Die SZ ist am 23.07.2022 Gastgeber der VR-Talentiade-Sichtung in Römerstein/Böhringen. Junge Nachwuchslangläufer dürfen an diesem Tag ihr Können unter Beweis stellen. Jedes Kind bringt seine eigenen Inliner, Rollski, Schutzausrüstung, Helm und eine Brille mit. Je nach Alter wird ein Rundkurs zwischen 400m und 2,5km gelaufen.

Dazu sind alle Kinder der Jahrgänge 2012 und jünger  zum  mit machen eingeladen. Alle Sportler*innen der Jahrgänge 2011 und Älter laufen dann beim SSV-Cup-Rennen mit.

Dieses Rennen, die in der klassischen Technik auf Rollskier bzw. Inliner ausgetragen wird, ist  das erste Punkterennen der  Saison. Die Skizunft Römerstein lädt herzlich dazu ein, an das Alb-Skistadion Dieter Winkler zu kommen. Über die Unterstützung vieler Zuschauer und Fans würden wir uns freuen. Startbeginn des ersten Rennens ist um 13.00 Uhr. Es werden zahlreiche Läufer und spannende Rennen in den unterschiedlichen Altersklassen erwartet. Interesse geweckt? Dann seien Sie dabei, um die Läufer an der Strecke anzufeuern. Zudem werden wir an diesem Samstag offiziell unsere fünfmalige Medaillengewinnerin bei den Paralympics Linn Kazmaier mit Ihrem Guide Florian Baumann empfangen. Ausserdem wird es auch noch eine Autogrammstunde mit den Olympiateilnehmern geben, wozu alle recht herzlich eingeladen sind.

Alle Infos zur Anmeldung und der Ausschreibung unter: www.skizunft-römerstein.de. Es kann nicht nachgemeldet werden. Bitte Anmeldeschluss beachten!

Auch kommt die Verpflegung und Bewirtung nicht zu kurz, die der Förderverein der Skizunft Römerstein übernimmt. Nun fiebert  die Skizunft Römerstein ihrem 50-jährigen Jubiläum entgegen und freut sich auf drei tolle Tage mit ihrer/eurer Unterstützung.

Saisonabschluss bei den Deutschen Meisterschaften in Oberwiesenthal

Am vergangenen Wochenende reisten viele Langlaufsportler, Weltcupläufer und  ehemalige top Langläufer nach Oberwiesenthal um dort an den Deutschen Meisterschaften im Skilanglauf , am 2er Team-Sprint und an den Deutschen Vereinsstaffeln teil zu nehmen. Bei sehr eisigen Temperaturen, Neuschnee und top Langlaufbedingungen, war eine geniale Stimmung an der Rennstrecke. Simon Bächtle von der Skizunft Römerstein ging am Freitag mit seinem Partner Urs Müller (SC St. Peter) beim 2-er Team Sprint an den Start. Beide Läufer mussten im Wechsel jeweils vier Mal eine Strecke von 1km in der Skating Technik absolvieren. Dabei sprang für die beiden mit Platz 10 ein ordentliches Resultat heraus.

Am Samstagmorgen standen die Langstreckenläufe auf dem Programm. Florian Notz  (30km) und Simon Bächtle (20km) starteten in einem sehr stark besetzten Feld  in der klassischen Technik und einer sehr anspruchsvollen Wettkampfstrecke.

Gestartet wurde im Massenstart, was bei der großen Anzahl an Läufern gar nicht so einfach war. Umso erfreulicher war es für die SZ, dass man mit unserem Weltcupstarter Florian Notz ein  Läufer auf dem Podest stehen hatte. Florian belegte in der sehr stark besetzten Herrenklasse von 30 Läufern den hervorragenden  3. Platz in 1:16:32,0. Nur 0,5sec. fehlten ihm zum zweiten Platz. Gewonnen hat Thomas Bing vor Lucas Bögel und unserem Florian.

Simon lief ebenfalls ein starkes Rennen und belegte den  15. Platz von 30 Teilnehmern bei den U18männlisch in 56:38,8min. Dabei war er der Schnellste in seinem Jahrgang vom

SBW (Skiverbände Baden-Württemberg).

Am Sonntag standen dann die Deutschen Vereinsstaffeln mit hochkarätiger Besetzung auf dem Programm. Dabei konnten die zwei Kaderläufer Simon Bächtle (2005) und Nico Füllemann (2007) ein besonderes Flair bei einer sehr großen Zuschauermenge genießen. Die Beiden gingen zusammen mit dem SZ-Weltcupläufer Florian Notz an den Start.  Startläufer war unser Flo, der dann an den Youngster Nico übergeben hat. Schlussläufer war  Simon. Alle drei  legten sich mächtig ins Zeug und wurden mit dem 10. Platz von 45 Staffeln belohnt. Die Läufer mussten eine harte und sehr anspruchsvolle Strecke über jeweils 5km bewältigen.  Zudem waren sie in dieser Besetzung die schnellste Staffel aus ganz Baden-Württemberg. Eine rundum zufriedene Langlaufsaison ist nun zu Ende gegangen. Das lässt auf die kommende Saison hoffen.

Grandioser Erfolg für Linn Kazmaier; fünf Starts – fünf Medaillen bei den Paralympics

Die jüngste deutsche Starterin Linn Kazmaier, die gerade einmal 15 Jahre alt ist, macht weiterhin bei den Paralympics auf sich aufmerksam. Nach ihrem silbernen Auftakt über 6km im Biathlonsprint geht ihr Erfolg weiter. Zu Hause drücken ihre Vereinskameraden/innen, die Eltern und alle Interessierten fleißig die Daumen für Linn  und verfolgten ihre Starts per Livestream. Das Interesse und die Freude ist natürlich auch in ihrem Heimatverein, der Skizunft Römerstein, groß. Wie schon berichtet hat sie mit acht  Jahren dort mit dem Langlaufen begonnen und  wurde durch das Trainerteam rund um Matthias Etzel, Anette Reutlinger, Luisa Holder und Romy Reutlinger ausgebildet. Nebenher hat sie noch die Leidenschaft für Biathlon entdeckt, wo sie zu Hause das Schießen nebenher üben musste. Gleich beim ersten Start ein zweiter Platz war schon Wahnsinn. Drei Tage später hat sie ihre zweite Silbermedaille über 15km in Skilanglauf in der klassischen Technik gewonnen. Damit hat im Vorfeld überhaupt keiner gerechnet. Damit aber nicht genug. Am Mittwoch stand der Langlauf Skating Sprint auf dem Programm. Auch da war Linn bis ins  Finale eingezogen und kämpfte um die Medaillen. Linn  belegte da den  sensationellen 3. Platz über 1,6km. Beim  Einzelrennen am vergangenen Freitag über 12,5km im Biathlon zeigte Linn abermals Stärke, Wille und Kampfgeist und belegte den grandiosen 2. Platz. Letztendlich fehlten Linn gerade einmal 3,6sec. auf die Erstplatzierte.  Tags darauf hatte Linn noch einmal einen Start über 10km in der freien Technik im Skilanglauf. Dort kam Linn am besten mit der Strecke und den Bedingungen zurecht. Zum Abschluss drehte Linn  voll auf und holte alles aus sich heraus. Dabei wurde sie nach einem phänomenalen Lauf mit Goldmedaille belohnt. Was für eine sensationelle Leistung!!!  Natürlich möchte  die Skizunft Römerstein das grandiose Abschneiden in Peking von Linn feiern und plant bereits einen würdigen  Empfang vor. Die ganze Skizunft Römerstein gratuliert Linn zu ihren grandiosen Erfolgen bei den Paralympics und freut sich natürlich mit ihr über diese tollen Ergebnissen.

9 junge Läufer mit Erfolg beim Finale der VR-Talentiade-Serie

Bei tollem Wetter und frühlingshaften Temperaturen fand das Finale der VR-Talentiade am 06.03.2022 im Skilanglauf im Langlaufstadion in  Obertal-Buhlbach statt. Somit ist auch die Langlaufsaison für die Sportler und Sportlerinnen für diesen Winter beendet.

110 Kinder folgten der Einladung und waren mit Begeisterung und tollen Platzierungen am Start. Auf einem weißen Band aus Kunstschnee auf grüner Wiese ging es für die Läufer in  den Kampf um die beste Zeit. Unsere Sportler fanden eine gut präparierte Kunstschnee-Rennstrecke vor. Auf diesem Rundkues über 600m wurden verschiedene Geschicklichkeitseinlagen eingebaut. Die SZ stellte 9 Starter. Alle Läufer mussten Ihre Strecke in der klassischen Technik bewältigen. Je nach Alter mussten zwischen 600m und 2,4km absolviert werden. Dabei konnten die jungen Läufer 1x Platz 1, 1x Platz 2  und 3x den 3. Platz verbuchen. Den Sieg über 2,4km holte sich über 2,4km Talitha Etzel bei den U14w.

Bei den U9w ging Lilli Greiner hochmotiviert an den Start und konnte den starken 2. Platz über 1,2km verbuchen.  Lias Röcker (U8m) zeigte ebenfalls Kampfgeist und konnte nach 1,2km den tollen 3. Platz für sich erlaufen. Ebenfalls Rang drei sicherte sich Elli Klebba (U13w) über 2,4km. Unsere jüngste Starterin Leni Kneer (2016)  überzeugte bei den Bambinis über 600m auch mit dem starken 3. Platz. Luna Röcker und Mia Kneer (beide U10w) mussten eine Distanz von 1,8km laufen. Dabei landete Luna auf dem undankbaren 4. Platz und Mia auf Rang 6. Der ein Jahr jüngere Runde Komel (U9m/1,2km) konnte mit dem 5. Platz überzeugen. Das sehr gute Abschneiden komplettierte Tim Greiner (2016), der den 7. Platz bei den Bambinis  belegte.

Langläufer waren beim Nordschwarzwaldpokal noch einmal sehr erfolgreich.

Kurz vor Saisonende reiste die Skizunft Römerstein abermals an den Kniebis und konnten beim Nordschwarzwaldpokal am 05.03.2022  noch einmal bemerkenswerte Erfolge einfahren.

Das Rennen wurde für  alle Läufer in der klassischen Technik ausgetragen. Gestartet wurde dieses Mal im Massenstart. So konnte jeder Läufer während des Rennens einsehen, wo er liegt. Über 10km überzeugte Simon Bächtle (U18m)  mit einer starken Darbietung und wurde mit dem hervorragenden 2. Platz belohnt. Über die gleiche Distanz, allerdings in der Herrenklasse konnte Matthias Etzel ebenfalls den starken 2. Platz verbuchen. Auch Luis Füllemann (U16m) konnte über 5km  mit einer sehr starken Laufzeit überzeugen und kam auf den tollen 2. Platz.

Dies gelang auch Elli Klebba (U13w) über 2,5km. Sie kam ebenfalls als zweite über die Ziellinie gelaufen. Bei den Schülerinnen U10 hatte man mit Luna Röcker und Mia Kneer gleich zwei Starterinnen am Start. Luna belegte ebenfalls den hervorragenden zweiten Platz und Mia kam auf Rang 4. Einen weiteren zweiten Platz konnte Lias Röcker bei den U8m über 1km einfahren. Das sehr gute Abschneiden komplettierte mit dem 3. Platz Lilli Greiner (U9w) über 1km. Leicht angeschlagen und nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte gingen die beiden U15 Läufer Nico Füllemann und Tim Feller an den Start. Mit starkem Willen und viel Ehrgeiz kämpften sich beider bis zur Ziellinie durch. Dabei sprang für Nico Platz 3 raus und Tim belegte Rang 5. Des weiteren trugen Tim Greiner (Bambini m/Platz 6), Rune Komel (U9m / 4. Platz) und Leni Kneer (Bambini w/5. Platz ) mit weiteren vorderen Platzierungen und guten Laufzeiten zum großen Erfolg der SZ bei.

Besonders erfreulich war, dass Luis Füllemann bei der SSV-Cup-Altersklassenwertung den 1. Platz belegt hat und sich in diesem Jahr das Leader Trikot für zu Hause sichern konnte. Zudem belegte Elli Klebba den 2. Platz und Nico Füllemann kam auf den 3. Rang bei der SSC-Cup-Wertung. Durch die guten Resultate während der gesamten Saison belegte die SZ bei der SSV-Cup-Vereinswertung den 5. Platz von 22 Vereinen.

Schwäbische Meisterschaften mit 4 Podestplätzen

Am vergangenen Wochenende, 26.2.2022 war die Skizunft Römerstein mit 8 Sportlern bei den Schwäbischen Meisterschaften  auf dem Kniebis im Schwarzwald  am Start. Ausrichter war der WSV Mehrstetten.  Auf Grund des Schneemangels hier bei uns in der Region, wurden diese Meisterschaften dorthin verlegt. Alles war super organisiert und vorbereitet. Die Titel wurden im Einzelstart und  in der freien Technik ermittelt. Somit war es für die Sportler schwer einzusehen, wo sie während des Rennens lagen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und die SZ präsentierte sich mit tollen Platzierungen sehr gut. Ein klasse Rennen zeigte Luis Füllemann (U16m) der hinter seinem Dauerrivalen Jakob Moch (WSV Isny) über harte 10km den hervorragenden 2.Platz belegte. Simon Bächtle (U18m) zeigte ebenfalls Kampfgeist und belegte auch über die Distanz von 10km den starken 3. Platz. Auch Nico Füllemann (U15m) zeigte ein starkes Rennen über 5km und konnte den 3. Platz verbuchen. Dies gelang auch Elli Klebba bei der Schülerklasse U13weiblich über 2,5km. Die beiden Schwestern Talitha (U14w) und Mia (U16w) Etzel mussten beide eine Distanz von 5km bewältigen. Dabei belegten beide Rang 5 in ihrer jeweiligen Altersklassen. Unsere zwei jüngsten Starter Tim Greiner (Jahrgang 2016) und Moritz Bauer (2016) gingen bei den Bambinis über 1km an den Start und sammelten zum ersten Mal bei einem größeren Event Wettkampferfahrung auf einer anspruchsvollen Laufstrecke. Dabei konnte Tim sich den starken 5. Platz und Moritz Rang 9 erlaufen.

Podestplätze für Nico Füllemann und Elli Klebba bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften

Die Skilangläufer der SZ überzeugten mit tollen Ergebnissen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften, die in der klassischen Technik durchgeführt wurden. Dieses Mal ging es nach Schonach. Der SV Rohrhardsberg war Ausrichter. Dabei zeigten die motivierten Sportler kämpferische Leistungen auf der anspruchsvollen Strecke.

Sehr erfreulich präsentierten sich Elli Klebba und Nico Füllemann beim Sprintrennen am Samstag  über 1,4km. Beide zogen in ihren Altersklassen in die Finalläufe ein. Elli

bewies Stärke und holte sich den hervorragenden 2. Platz bei den U11-13w. Diese Klasse war mit 31 Läuferinnen die Größte Altersklasse an diesem Tag. In der Altersklassenwertung (U14-U15m) bestätigt Nico seine gute Form und belegte mit einer tollen Leistung den unerwarteten 3. Platz von 19 Läufern. Simon Bächtle (U16-U18m) verpasste das Finale knapp, gewann aber sein Head deutlich und wurde starker siebter. Talitha Etzel (U15-U15w) komplettierte das sehr gute Abschneiden auf Rang 15.

Am Sonntag stand dann der Massenstart im Distanzrennen an. Dabei konnte Nico Füllemann noch einen drauflegen. Am letzten Anstieg konnte er seinen Konkurrenten Tom Waidelich (SV/SZ Kniebis) durch einen Bergsprint abhängen und belegte den sensationellen 2. Platz bei der Ehrung zu den Baden-Württembergischen Schülermeister bei den U14-15m. Lediglich 1,4sec fehlten ihm zum Sieg über die Distanz von 5km. Gewonnen hat diese starke Altersklasse mit 19 Läufern Luis Schuler vom SV Kirchzarten. Nicos Bruder Luis Füllemann startete über 7,5km bei den U16m und konnte dabei den starken 4. Platz verbuchen. Simon Bächtle (U18m) musste eine Distanz von 10km bewältigen und belegte wie bereits am Vortag den 7. Platz. Dies gelang auch Talitha Etzel (U14w) über 5km. Sie hat sich ebenfalls nochmal den 15. Rang erlaufen. Leider hatte Elli Klebba  (U13w/2,5km) Pech. Bei einer Kollision am Start mit einer Konkurrentin verlor sie einen Langlaufski. Bis sie ihn wieder anhatte, war das gesamte Starterfeld  bereits gestartet. Elli musste das Feld von hinten aufholen, machte Platz für Platz gut. Am Ende reichte es für sie dann doch  noch auf den 10. Platz in ihrer Altersklasse.

Wieder hatte man mit Karl-Walter Bächtle und Matthias Etzel ein super Wachsteam vor Ort, die die Skier ihrer Läufer hervorragend gewachst haben. Auch konnte ihr Trainer Matthias Etzel  wieder sehr zufrieden mit dem Abschneiden seiner Schützlinge sein.

2x Top 15 Platzierungen durch Nico Füllemann beim 2. Deutschen Schülercup

2x Top 15 Platzierungen durch Nico Füllemann beim 2. Deutschen Schülercup

Nico Füllemann, Talitha Etzel und Elli Klebba starteten am vergangenen Wochenende beim 2. Deutschen Schülercup im weit entfernten Marienberg/Gelobtland in Sachsen.

Am ersten Wettkampftag stand der Techniksprint auf dem Programm. Dabei galt es für alle Starter*innen eine Strecke von 2 bzw. 2,5 km in der freien Technik zu absolvieren, die mit dreizehn Technikeinlagen bestückt war. Dabei zeigte Nico abermals ein ganz starkes Rennen.

Mit nur 14 sec. Rückstand auf den Sieger belegte er über die 2,5km den hervorragenden 12 Platz von 49 Startern in der sehr stark besetzten U15 Klasse der Jungen. Talitha musste die gleiche Strecke in Angriff nehmen und konnte den 43 Platz bei ihrem ersten DSC Einsatz bei den U14 Mädchen verbuchen. Auch Elli (U13w) ist vom Schwäbisch-Baden-Württembergischen Skiverband nominiert worden. Sie erwischte leider keinen guten Tag. Nach einem Sturz und einer Zeitstrafe von 10 sec. landete sie auf dem 36 Platz über 2km.

Am Sonntag mussten dann alle Starter*innen eine Strecke von 5 bzw. 7,5km in der klassischen Technik bewältigen. Bei sehr feuchten Bedingungen, da es in der Nacht geregnet hatte, war die Loipe aufgeweicht. Nico zeigte wieder Kampfgeist und kämpfte auf der langsamen Loipe, aber mit top präparierten Ski, um jede Sekunde. Auch in diesem Rennen über 7,5km gelang ihm ein starkes Resultat. Am Ende landete er auf Platz 14 und konnte mit zwei Top 15 Platzierungen überzeugen und total zufrieden mit seinen Leistungen sein. Talitha musste eine Distanz von 5km bewältigen und belegte in ihrer Altersklasse den 41. Platz. Bedingt durch ihren Sturz am Vortag musste Elli leider auf ihren Start verzichten. Nun steht vom 11. Bis 13. März 2022 der nächste DSC in Seefeld an. Bis dahin gilt es sich fit zu halten und gesund zu bleiben um da nochmal richtig angreifen zu können.

Starker Auftritt bei der VR-Talentiade und den Bezirksmeisterschaften im 2-er Teamsprint

Nach langem Warten auf den schon so lang ersehnten und erhofften  Schnee setzte der Schneefall  dann doch noch in der vergangenen Woche ein. Leider nicht mit den Schneemassen, die vorausgesagt wurden. Man konnte den Läufer*innen trotzdem  ideale Bedingungen bieten. Die Skizunft konnte 53 teilnehmende Staffeln verbuchen. Die Zuschauer sahen tolle Zweikämpfe in den verschiedenen Altersklassen. Es wurde um jede Sekunde und Platz gekämpft. Die Skizunft bedankt sich bei seinem tollen Team für die  Organisation und Zusammenarbeit, die uns die Durchführung dieser Veranstaltung unter der strengen Corona-Verordnung und Einschränkungen ermöglicht hat. Auf diesem Weg möchten wir uns auch für die Unterstützung unser regionalen Volksbank Münsingen eG und vor allem für die gute Zusammenarbeit und Anwesenheit der Vertreter der Bank, Vorstandsmitglied Herr Bückle und Frau Thomas, die uns bei Siegerehrung unterstützt haben, ganz herzlich bedanken.

Die SZ hatte 12 Staffeln am Start. Davon erreichten 10 Staffeln einen Podestplatz. Sie belegten 4x den 1. Platz, 1x den 2. Platz und 5x den 3. Platz.

Die Altersklassen U11 und Jünger sind in der Klassischen Technik gelaufen. Ab der Altersklasse U12 wechselten sich die Läufer in der Stilart ab. Der Start erfolgte in der klassischen Technik, in der Wechselzone wurde dann an den Skating Läufer übergeben. Die U16-U18 und Herrenklasse mussten gleich 4 Runden je Läufer bewältigen. Hier sah man auch das spannendste Duell des Tages. Bis zum Schluss gab es einen ständigen Führungswechsel zwischen Nico Fehleisen mit seinem Partner Simon Bretzler (SC Heubach Bartholomä / Herren) und dem eigenem Team von der SZ (Schüler U16-U18) mit Luis Füllemann und Simon Bächtle. Das  Team Heubach gewann das Duell ganz knapp vor dem SZ Team. Beide wurden aber in ihrer jeweiligen Altersklasse mit Platz 1 belohnt.

Bei den U14-15m (jeweils 3 Runden) hatte man mit Nico Füllemann und Tim Feller ein ebenso starkes Duo am Start. Beide gingen hochmotiviert an den Start und dominierten  mit 3:05,6min Vorsprung deutlich in ihrer Altersklasse.

Dies machte ihnen die U10-11 Mädels (jeweils 2 Runden) nach. Hier gewannen Luna Röcker und Marlene Herrmann ebenfalls mit einem deutlichen Vorsprung von 2:02,5min. Der nächste Titel ging Rune Komel und Lias Röcker (U8-9männlich), die mit 2:43,0min. Vorsprung gewonnen haben. Auf Platz zwei sicherten sich Lukas Herrmann und Linus Kalmbach den zweiten Platz. Unsere Jüngsten und Newcomer Moritz Bauer und Tim Greiner (Bambini / je 1 Runde) freuten sich über ihren dritten Platz. Die gleiche Platzierung erliefen sich auch Mia Kneer und Lilli Greiner (U10-12w / je 2 Runden). Die Schwestern Elli und Leni Klebba sowie Talitha und Mia Etzel teilten sich auf. Beide Teams belegten in ihren Altersklassen Rang 3. Elli zusammen mit Talitha (U14-15W) und Leni mit ihrer Partnerin Mia (U16-18w). Der letzte Podestplatz holte sich das gemischte Team mit Matthias Etzel (SZ) und Wolfgang Nuding (Degenfeld). Sie kamen in der starken Herrenklasse auf Rang 3. Der starke Auftritt komplettierten Moritz Kalmbach und Julian Schram (U10-11m /je 2 Runden), die sich den undankbaren 4. Platz erlaufen haben und das zweite Duo in der Herrenklasse mit Levin Etzel und Julian Straubinger die als zehnte über die Ziellinie kamen.

Nico Füllemann überrascht beim Deutschen Schülercup

Beim 1. deutschen Schülercup am 8./9.01.2022 im Nordic Center Notschrei im Südschwarzwald  waren  zwei Starter der Skizunft Römerstein am Start. Der SV Kirchzarten war Ausrichter und konnte mit Hilfe der Wetterfee gerade noch rechtzeitig die Strecke perfekt präparieren. Ein paar Tage vorher hätte es keiner für möglich gehalten, dass der Deutsche Schülercup überhaupt stattfinden kann.

Am Samstag stand ein anspruchsvoller Nordic Cross Wettkampf in der freien Technik auf dem Programm. Dieser war teilweise schwer zu durchfahren, da die Loipe etwas vereist war.  Bei ihrem ersten DSC-Einsatz konnten Nico Füllemann und Tim Feller, beide Schüler U15, gleich zu Beginn tolle Ergebnisse einfahren. Bei einem Starterfeld von 50 Startern  überraschte Nico  mit dem 16. Platz und Tim verbuchte den 34. Platz.

In der Nacht kam dann nochmal Neuschnee dazu und am Sonntag wurde eine top Loipe präpariert.

Beim Einzelstart in der klassischen Technik auf einer sehr anspruchsvoll angelegten Runde setzte Nico Füllemann noch eines drauf und belegte den starken 11. Platz über eine Distanz von 7,5km.  Tim Feller lief dabei auf Platz 39.  Wenn man bedenkt, dass bei einem DSC nur die Besten  von Deutschland starten, war das Ergebnis herausragend. Insgesamt waren bei den vier verschiedenen Altersklassen 200 Läufer*innen am Start.

Die SZ Römerstein gratuliert seinen Sportler für die tolle Leistungen.