Open-Air-Kulturveranstaltung mit den Hillu`s Herzdropfa & Markus Zipperle.

!!!AUSVERKAUFT!!!- BEIDE VERANSTALTUNGEN FÌNDEN STATT!!!

Die Skizunft Römerstein nutzt die Corona-Lockerungsmaßnahmen und konnten die Hillus Herzdropfa & Markus Zipperle mit dem Programm: “Schwäbischer Duranand“ an Land ziehen. Mit ihrem herzhaft schwäbischen Kabarett sind Hillu, Franz und Markus Zipperle weit über die Landesgrenze hinaus bekannt. Dieses Feuerwerk an schwäbischer Schlagfertigkeit gastiert am Samstag, 18. Juli 2020 und Sonntag, 19. Juli 2020 in Römerstein/Böhringen. Wir laden Sie ein, einen unvergesslichen Streifzug durch unser schönes Schwobaländle zu erleben. Der Eintritt beträgt an beiden Tagen jeweils 15,00€ und wird Vor-Ort an der Abendkasse bezahlt. Die Open-Air-Veranstaltung findet im „Alb-Skistadion Dieter Winkler“ beim Albstadion im Freien statt. Bei Regen muss die Veranstaltung leider ausfallen. An den beiden Abenden sollen natürlich nicht nur die Lockerungsmaßnahmen, sondern auch das gemütliche Flair im Vordergrund stehen. Die Skizunft Römerstein wird dabei selbstverständlich auf die Abstands- und Hygieneregeln achten. Die Teilnehmerzahl ist natürlich begrenzt und die Gäste müssen sich aus Sicherheitsgründen vorab anmelden. Am Samstag, 18. Juli 2020 ist um 18.30Uhr Einlass. Veranstaltungsbeginn ist um 19.00Uhr. Am Sonntag, 19. Juli 2020 ist bereits um 17.30Uhr Einlass – Beginn um 18.00Uhr. Nun hoffen wir auf ein schönes Sommerwochenende und zahlreichen Besucher, die gemeinsam mit uns einen tollen Abend verbringen werden. Anmeldungen für den Samstag nimmt Familie Feller telefonisch unter 07382/941446 entgegen. Für den Sonntag bitte bei Familie Füllemann unter 07382/941652 die Eintrittskarten reservieren lassen. Sollte die Veranstaltung wettertechnisch ausfallen, was wir natürlich nicht hoffen, wird dies unter www.skizunft-römerstein.de bekannt gegeben.

Info Albstadion Gaststätte

Liebe Gäste,

Wir haben wieder geöffnet!

Wir freuen uns sehr Sie wieder begrüßen zu dürfen, gerne nehmen wir Reservierungen entgegen.

Es gelten die bisherigen Öffnungszeiten.

Der Wurst- und Fleischverkauf findet weiterhin statt unter diesen Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen

Dienstag, Donnerstag: 10.00-18.00 Uhr

Mittwoch: 10.00-13.30 Uhr

Freitag, Samstag: 9.00-18.00 Uhr

Sonntag 11.00-18.00 Uhr

Info Albstadion Gaststätte

Liebe Gäste unserer Albstadion-Gaststätte,

Die Coronakrise ist nun auch bei uns angekommen.

Deshalb hat unsere Albstadion Gaststätte für einige Zeit geschlossen.

Wer sich aber noch mit Wurstwaren eindecken möchte, kann gerne ab sofort samstags von 10.00-12.00 Uhr und sonntags von 12.00-14.00 Uhr in der Gaststätte, Dosenwurst, Gerauchte Schinkenwurst, TK-Maultaschen, Kutteln, Soßen etc. einkaufen.

Da wir nun über Ostern geschlossen haben, könnt ihr gerne Speisen vorbestellen, damit das Osterfest nicht ausfällt.
Wir bieten jeweils küchenfertig zum aufwärmen an:

  • Gefüllte Schweinelendchen mit Champignons und Brät Portion: 9,50
  • Rinderrouladen nach Hausfrauen Art gefüllt, Portion 10,50
  • Saftiger Rindergulasch Portion 9,50

Bestellungen bitte über email: info@albstadion.com
Abholung der Gerichte: Samstag 11.4.2020 10.00-12.00 Uhr

Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen.
Unsere Pächter-Familie Felix Bauer mit Team

3. Böhringer Weihnacht – Spendenübergabe

Auch die letztjährige Böhringer Weihnacht war wieder ein voller Erfolg für die Organisatoren (u.a. der TSV) und auch für die Besucher. Neben kulinarischen Spezialitäten wie z.B. Pizza aus dem Holzofen, Kartoffellocken  oder Glühmost  gab es ebenso Kunstwerke aus Beton, Holz oder Selbstgebasteltes.
Der Weihnachtsmann hat neben den Geschenken dieses Mal mit einer Geschichte in der Kirche Groß und Klein begeistert. Die musikalischen Beiträge des Kinderchors, Männerchors und des  Posaunenchors umrahmten die Veranstaltung stimmungsvoll.
Der komplette Erlös aus der Veranstaltung war bestimmt für einen guten Zweck. Die veranstaltenden Vereine sowie die Kirche freuten sich den folgenden Organisationen ihren Spendenscheck zu überreichen:
– ARCHEMED – Ärzte für Kinder in Not e.V. – 1.000 €
– Wirbelwind e.V. in Reutlingen – 2.000 €
– Hilfe für behinderte Kinder in der Ukraine, Igor Omelchuk – 1.000 €

Spendenübergabe

Body Fit Kurs – Fit ins neue Jahr

Die Feiertage sind vorbei, der Kühlschrank leer und der Winterspeck dran…

Für alle die fit ins neue Jahr starten und bereits jetzt etwas für die
Bikini-Figur-2020 machen wollen, startet am 08. Januar 2020 der Kurs
„Body Fit“ mit Sophia König!

Bitte bringt etwas zu trinken, ein Handtuch und eine Isomatte mit.
Wir freuen uns auf dich

Wer: Frauen zwischen 25-45 Jahre
Wann: ab 08.01.20, 8 Mal mittwochs von 19.30 – 20.30 Uhr
Wo: Gemeindehaus Donnstetten
Kosten: TSV-Mitglieder 15 €, Nichtmitglieder 20 €
Anmeldung: fitness@tsv-boehringen.de oder 0157 88524659


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Die SZ bezwang 2 schöne Berggipfel im Bregenzer Wald

Am Wochenende vom 18.-20.Oktober 2019 machte sich die SZ mit 24 Wanderbegeisterte auf den Weg zum Ferienhaus Lehner in „Mellau“. Nach einem freundlichen Empfang unseren Hüttenvermieters wurden die Zimmer bezogen und dann gemeinsam das Essen zubereitet. Danach verbrachten alle einen geselligen und lustigen Abend. Am Morgen sah das Wetter eigentlich ganz gut aus und man war optimistisch, dass wir gute Bedingungen bekommen werden. Nach einem ausgiebigen Frühstück sind wir mit dem Auto bis kurz nach Au gefahren. Kaum am Parkplatz angekommen, setze leider auch schon der unangesagte Regen ein, womit man eigentlich überhaupt nicht gerechnet hatte. Frohen Mutes sind wir trotzdem gestartet, um den Hausberg von Mellau, die „Kansifluh (2044m)“ zu ersteigen. Vom Parkplatz aus sind wir über das Alpengasthaus Edelsweiss gewandert. Kaum hatten wir diese passiert, hörte der Regen so langsam auf und es wurde trocken. Von hier aus folgten wir nun einem immer steiler werdenden Wanderweg hinauf auf den Hähnlessattel. Am Sattel angekommen, trafen wir sogar auf drei Steinböcke die von allen bewundert wurden. Durch den Regen war der Weg teilweise sehr matschig und rutschig und erschwerte etwas den Aufstieg. Allerdings bereitete dieses Gelände den geübten Wanderer zum Glück keinerlei Probleme. Der restliche Aufstieg zum Gipfel war vollends unspektakulär. Oben angekommen, sah man schon, dass es nicht mehr lange dauern wird, bevor sich die Wolken auflösen werden. Nach ca. 15 Minuten konnte jeder das traumhafte Panorama genießen und den herrlichen Rundblick auf die zum Teil schon mit Schnee angezuckerten Berge. Danach erfolgte der Abstieg über den Aufstiegsweg zum Alpengasthof Edelweiss, wo man kurz einkehrte, um den Durst zu löschen. Dann ging es wieder zum Ausgangspunkt zurück. Am Abend verbrachten alle abermals einen sehr lustigen, geselligen Abend. Am Sonntag stand eine Rundtour über die sieben Hügel auf das Portlahorn (2010m), von Damüls aus, auf dem Programm. Heute passte auch das Wetter und es ist trocken geblieben. Manchmal hatten wir aber mit starken Windböen und Wind zu kämpfen. Über sanfte Hügel und Wiesen haben wir das Portlahorn erklommen und wurden mit einer herrlichen Aussicht auf die gesamte Bergwelt und den Bodensee belohnt. Nach einer Pause am nahegelegenen Bergsee ist es wieder frisch gestärkt über das einzigartige Hochplateau Stofel über die Alpe Oberdamüls, zurück zum Auto gegangen. Die Kinder hatten noch Spaß am Fluss und kneippten barfussig im eiskalten Wasser, bevor man sich verabschiedete und gut gelaunt wieder zurück nach Hause gefahren ist.

Feller und Füllemann setzen Doppelsiegserie eindrucksvoll fort

Das zweite SSV-Rennen führte unser Team am Sonntag, 29.09.2019 nach Weiler i.d.B.. Die Altersklassen U14 und älter mussten dabei in der freien Technik einen anspruchsvollen Berglauf absolvieren. Dabei war viel Kraft und Kondition gefragt, um die 300 Höhenmeter über eine Distanz von 4km, zu bewältigen. Der Start war in der Ortsmitte von Weiler i.d.B. und das Ziel auf dem Flugplatz Hornberg. Dort mussten die Jüngeren Altersklassen fleißig ihre Runden, ebenfalls in der freien Technik, drehen. Ja nach Alter 1,8km/3,8km bzw. 5,1km. Dabei waren in jeder Runde verschiedene Hindernisse wie: 8-er laufen, Slalom, Schlupftore, Skating ohne Stöcke und Doppelstocktechnik zu absolvieren. Wer einen Fehler gemacht hatte, wurde mit einer Zeitstrafe von 10 sec. bestraft. Das Starterfeld der U13m umfasste 10 Starter. Tim Feller und Nico Füllemann fuhren von Beginn an auf einem sehr hohen Niveau und zeigten über 5,1km ihre ganze Klasse und distanzierten ihre Gegner deutlich. Tim dominierte  und gewann in 17:50,9min mit einem Vorsprung von 31,7sec. Nico rundete das positive Ergebnis in 18:22,6 mit dem zweiten Platz ab. Die ein Jahr jüngere Talitha Etzel (U12w) musste ebenfalls die Distanz von 5,1km bezwingen und kam nach 22:17,7min auf den undankbaren 4. Platz. Lediglich 5sec. fehlten Talitha auf einen Podestplatz. Elli Klebba (U11) gewann über 3,8km in 15:24,6min ihre Altersklasse.

Eine echte Herausforderung war für die restlichen SZ-Läufer der Berglauf. Jede Altersklasse wurde im Massenstart auf die „schweißtreibende“ Strecke, nur berghoch, auf die Strecke geschickt. Die AK 14 (Jahrgang 2006) musste als erste ran. Dabei absolvierte Luis Füllemann ein kluges Rennen. Er bildete mit seinem Dauerrivalen Silas Reichert (SZ Enzklösterle) gleich zu Beginn an ein Duo und sie wechselten sich mit der Führungsarbeit ab. Kurz vor dem Ziel löste Luis sich von Silas und konnte mit einem Vorsprung von 10,3sec in 23:28,9min seine Altersklasse gewinnen. Die gleichaltrigen Mädchen Mia Etzel (25:45,8min) und Leni Klebba (26:32,1min) belegten bei U14w die Plätze 7 und 8. Bei den Jungen U15m ging es dann schon deutlicher zu Sache und es wurde um jede Sekunde gekämpft. Dabei zeigte Simon Bächtle deutlich, was in ihm steckt. Auch er duellierte sich wieder mit seinem Dauerrivalen Timo Horelt (SG Niederwangen) und musste ihn dann leider ziehen lassen. Mit der viertbesten Tageszeit !!! „aller Bergläufer“ wurde er in 19:10,5min in seiner Altersklasse mit dem 2. Platz belohnt. Levin Etzel belegte dabei in 23:16,9min den 8. Platz. Erfreulich war auch die Teilnahme von Kaya Pfau bei den U18w.  Sie konnte sich nach 24:30,2min ebenfalls über einen 2. Platz freuen. In der Tagesbestzeit von 18:00,1min gewann Vegard Brechenmacher (SV Baiersbronn) die Herrenklasse, gefolgt von Matthias Etzel (3. Tageszeit) auf dem starken 2. Platz in 18:51,7min. Um den 3. Platz gab es ein heißes Sprintduell zwischen Moritz Waidelich (SC Enzklösterle/19:45,2min) und Frank Füllemann auf der Zielgeraden. Leider musste Frank den Kürzeren ziehen und belegte mit nur 0,03sec Rückstand in 19:45,5min.den 4. Platz. Das sehr gute Abschneiden komplettierten auf den Plätzen 10, 11 und 12 Ruben Schukraft (23:11,1min), Tilmann Schwenk (24:25,3min) und Rolf Keppler (24:56,4min). Die SZ führt nun nach den Rollskirennen in Böhringen und Weiler mit 750 Punkten die Zwischenwertung die SSV Cup-Wertung an. Gefolgt von SC Heubach-Bartholomä (661 Punkten) und der TSG Leutkirch (492 Punkten). Nun hofft das gesamte Team auf einen schneereichen Winter. Das nächste SSV-Rennen, dann hoffentlich auf Langlaufskiern,  richtet am 22.12.2019 die TSG Leutkirch aus.

Sieger: U13m: Tim Feller