Deutsche Meisterschaft Bad Salzdetfurth 2017

Samstag, 22.07., Rennen U17 weiblich

Nach kräftigen Regenschauern in der Nacht waren einige Passagen der Strecke leider nicht mehr befahrbar, so dass diese um einige gefährliche Abschnitte gekürzt wurde. Doch auch so blieb sie durch den aufgeweichten Boden und viele Wurzelpassagen fahrtechnisch sehr anspruchsvoll. Da Laura diese Saison nicht bei allen für die Startaufstellung relevanten Sichtungsrennen gestartet war musste sie beim Jagdstart, mit der 4. und letzten Startgruppe, mit 30 Sekunden Rückstand ins Rennen gehen. Sie konnte sich aber schon im Startloop durch Ihre gute Fahrtechnik um einige Plätze verbessern. In den beiden folgenden Runden arbeitete sie sich kontinuierlich weiter nach vorne und landete am Ende, als junger Jahrgang, auf den sehr guten 7. Platz.

Sonntag, 23.07., Rennen U19 weiblich (Juniorinnen)

Auch in der Nacht zum Sonntag hatte es wieder kräftig geregnet und durch den Matsch für einige Laufpassagen bergauf und rutschige Abfahrten gesorgt. Da Nina in der Woche vor der DM aufgrund einer Erkältung nicht trainieren konnte, war es schwierig Ihre Chancen einzuschätzen. Nach einem sehr guten Startloop noch auf dem 4. Platz liegend, musste Nina den Nachwirkungen der Erkältung Tribut zollen und fiel in den folgenden 2 Runden auf den 6. Platz zurück. Sie blieb aber in den folgenden beiden Runden in Sichtweite der Fünftplatzierten, und konnte trotz eines Sturzes Ihren guten 6. Platz verteidigen.

Zufrieden mit diesen Ergebnissen können Laura und Nina nun in Ihre Rennpause gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.