Deutsche Meisterschaft Cross in Queidersbach am 7. und 8. Januar 2017

Der erste Renntag begann mit sehr winterlichen Bedingungen bei minus 12°C und leicht schneebedeckter Strecke. Im Rennen der U17 weiblich startete Laura Küderle als junger Jahrgang bei Ihrer ersten Deutschen Meisterschaft. Leider mußte Sie aufgrund der Kälte 2 kurze Pausen in der Technikzone einlegen, fuhr aber das Rennen trotzdem zu Ende und erreichte das Ziel auf dem 7. Platz.

Am Sonntag Vormittag startete Nina Küderle im Rennen der U23 weiblich, das zusammen mit dem Rennen der Elite Damen durchgeführt wurde. Mit minus 3°C war es deutlich angenehmer als am Vortag, so daß einige Teilnehmer sogar mit kurzer Hose und kurzem Trikot starteten. Die Strecke war aber durch etwas Neuschnee und das vorherige Rennen auch deutlich rutschiger und anspruchsvoller. Nach einem sehr guten Start konnte Nina sich auf dem 4. Platz festsetzen und in der ersten Rennhälfte den Vorsprung auf Ihre Verfolgerinnen ausbauen.

Im letzten Renndrittel, als die Podestplätze eigentlich schon sicher vergeben schienen, konnte Nina den Rückstand auf die Drittplazierte etwas verringern. Am Ende der vorletzten Runde betrug der Rückstand nur noch 10 Sekunden. Mit einer starken letzten Runde konnte Nina die Drittplatzierte noch überholen und sich sogar bis auf 40 Sekunden an den 2. Platz annähern. Mit dieser hervorragenden Leistung sicherte Nina sich verdient die Bronzemedaille.

Mehr Infos und Bilder findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.